LT3 Power-Mobilität ohne Differenzial

Line Traction 3 Antrieb

Vision

Werner Müller
Entwickler der Idee
WernerMueller.PNG

Einen Antrieb zu schaffen, der ohne Beeinflussung durch den Fahrer sowohl im Antriebs-, wie auch im Bremsmodus gestattet, jedes Rad einzeln hinsichtlich der Drehzahl und des Drehmoments zu steuern und unabhängig von verschiedenen Reibungskoeffizienten zwischen Reifen und deren Aufstandsflächen anzutreiben und zu verzögern.

Werner Müller

Auszeichnung für die beste Technologie in Genf

Verliehen von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO), der Stadt Genf und der Bundesrepuplik (2014)

"Ich war überrascht, immerhin saßen 32 Ingenieure in der Jury"

Werner Müller

Wie alles begann

Die eigentliche Idee des Antriebes LT3 entstand anfang der Jahrtausendwende. Dabei stellten wir die Grundsatzfrage an alle Fahrzeuge in extremem Gelände:

 

" Wieso muss ein Fahrer in heutigen Arbeitsmaschinen aktiv in den Antrieb eingreifen ? Er betätigt Sperren und Bremsen und das nur, um in den gewünschten Fahrbahnen das Fahrzeug halten zu können! "

und

"Warum kann das die Arbeitsmaschine nicht selbst und entlastet den Fahrer?"

Downloads

Downloadlink zur LT3 Kurzbeschreibung